Sowohl der TVN I als auch der TVN II haben am Samstagabend beide ihre Auswärtspartien absolviert. Während die erste Mannschaft zu Gast in St. Ingbert war, reiste die zweite Welle nach Wellesweiler, um dort auf Wiebelskirchen I zu treffen.

Remis im Lokalderby
SGH St. Ingbert – TV Niederwürzbach 25:25 (12:13)
Am Samstag hat auf dem Spielplan der Verbandsliga Saar das Lokalderby zwischen der SGH St. Ingbert und dem TVN I gestanden. Für Würzbach war es die Möglichkeit, die Heimniederlage gegen die HG Saarlouis II eine Woche zuvor direkt wieder gutzumachen und sich weitere Punkte zum Erhalt der Tabellenspitze zu sichern. Zu Beginn des Spieles sahen die zahlreich mitgereisten Fans dann auch die Niederwürbacher Mannschaft, wie sie zu Beginn der Runde regelmäßig aufgetreten ist: Die Abwehr stand sehr stabil und verhinderte leichte Abschlüsse der Gastgeber. Gleichzeitig funktionierten auch die schnellen Gegenstöße über die Außenpositionen wieder. In der elften Spielminute erzielte Pascal Paul das 7:2 für den TVN.
Durch Treffer von Maxi Bölke zum 9:4 in der 16. Minute und Thorsten Bas zum 10:6 in der 19. Minute hatte die Mannschaft von Jürgen Hartz seinen Gegner im Griff. In der 22. Spielminute vergab der TVN dann innerhalb weniger Sekunden gleich zweimal die Möglichkeit, den Vorsprung weiter auszubauen. Niederwürzbach kam aus dem Rhythmus und das nutzte die SGH. Die Gastgeber verkürzten den Vorsprung Tor um Tor, schafften es aber bis zur Halbzeit nicht, den Ausgleich zu erzielen, so dass Niederwürzbach es schaffte, eine knappe 13:12-Führung in die Pause zu retten.
In der zweiten Spielhälfte entwickelte sich ein klassisches Lokalderby. Das Spiel blieb über die gesamte Spielzeit eng und sehr umkämpft. Die Führung wechselte ständig. Keines der beiden Teams konnte mit mehr als einem Treffer in Führung gehen. Zahlreiche Einzelaktionen seitens des TVN brachten den Spielfluss meist komplett zum Erliegen. Gegen Ende der Partie zeigten die Gäste dann wieder, was in ihnen steckt. Innerhalb von wenigen Minuten schaffte es die Hartz-Truppe durch vier Gegenstöße in Folge sich wieder in Führung zu bringen. Zu diesem Zeitpunkt waren noch fünf Minuten zu spielen, und der Tabellenführer sah wie der sichere Sieger aus. Leider schaffte es der TVN wieder nicht, diese Führung bis zum Schlußpfiff zu verteidigen. Die Hausherren kämpften bis zur letzten Sekunde und schafften tatsächlich in der hektischen Schlußphase noch den Ausgleich zum 25:25.
Sieg für die TVN-Herren II
TuS Wiebelskirchen I TV Niederwürzbach II 29:33 (15:15)
Die Partie der beiden Mannschaften fand nicht in Wiebelskirchen statt, sondern wurde in die Halle nach Wellesweiler verpasst. Da dies vom dortigen Hallenwart nicht registriert wurde, hatten die beiden Kontrahenten nur eine kurze Aufwärmphase. Dementsprechend verpasste der TVN den Start in die Partie und lagen schnell mit 5:2 hinten. „Viele Fehlwürfe, wenig Zug zum Tor und zu wenig Beweglichkeit in der Abwehr waren die Gründe für unseren schlechten Beginn“, erklärte Spielertrainer Florian Wendel. Trotzdem gingen die Teams mit einem Unentschieden in die Pause (15:15).
In Halbzeit zwei klappte es dann besser auf der Gäste-Seite. Niederwürzbach spielte schneller und erzielte so leichtere Tore. Vor allem Peter Jünke zählte am Samstag mit seinen zwölf Treffern als Torgarant. So war es auch der TVN, der die zweiten 30 Minuten dominierte und schließlich als Sieger aus der Halle ging. 33:29 stand es am Ende für die Gäste, die nun als Tabellendritter weiterhin den Anschluss an die ersten beiden Plätze halten.