Der neuerliche Wintereinbruch in der Nacht zu Samstag hat im gesamten Saarland für Glätteunfälle und quer stehende Lkw gesorgt. Selbst ein Räumfahrzeug, das eigentlich die Straßen für andere Fahrzeuge freiräumen sollte, blieb nicht vor den Witterungsbedingungen gefeit.

Das Räumfahrzeug war nach Polizeiangaben am frühen Samstagmorgen in Blieskastel-Bierbach in der Straße Am Webenheimer Bösch auf der stark ansteigenden, schneeglatten Straße ins Rutschen gekommen. Der Wagen rutsche rückwärts gegen die Böschung und stürzte um.

Fahrer und Beifahrer leicht verletzt

Die beiden 49 und 51 Jahre alten Insassen, Mitarbeiter des Baubetriebshofes der Stadt Blieskastel, konnten sich leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien. Sie kamen vorsorglich ins Krankenhaus.

Das Räumfahrzeug musste mittels eines großen Bergungswagens aufgestellt, und abtransportiert werden. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.