SV Bous – TV Niederwürzbach 23:30 (9:13)

Am Sonntag waren die Würzbacher Handballer beim Aufsteiger SV Bous zu Gast. Auf Seiten des TVN wurde auf den angeschlagenen Thorsten Bas verzichtet, um ihn für die kommenden schweren Aufgabenzu schonen. Der SV Bous  führte zunächst mit 2:0 und 3:1 bis auch die Gäste allmählich aufwachten. In der 6. Spielminute gelang Johannes Leffer der Ausgleich zum 3:3, was gleichzeitig auch die Wende im Spiel war. Niederwürzbach konnte die Führung über 6:4 auf 9:5 durch Pascal Paul in der 19. Spielminute ausbauen. Anstatt den Vorsprung weiter auszubauen, wurden durch mehrere technische Fehler und leichtfertig vergebene klare Torchancen die Gastgeber wieder ins Spiel gebracht. Zur Halbzeit führte die Mannschaft von Trainer Jürgen Hartz aber trotzdem verdient mit 13:9.

Zu Beginn der 2. Halbzeit zeigte der TVN dann endlich sein gewohntes Gesicht. Die Abwehr stand besser und nun gelangen auch die in Hälfte eins vermissten Gegenstöße. In dieser Phase waren es vorallem Johannes Leffer, Maxi Bölke und Maximilian Hartz, die den Vorsprung bis zur 40. Spielminute auf 20:12 ausbauten. Nun kontrollierte die Würzbacher Truppe das Spiel ohne große Mühe. In einem Spiel, das man wohl in der Rubrik Arbeitssieg ablegen kann, konnte der Tabellenführer zwar souverän aber ohne Glanz einen weiteren Sieg verbuchen und weiterhin verlustpunktfrei die Tabellenspitze verteidigen. Nach 60 Minuten ging der TVN mit einem 30:23-Sieg aus der Halle.