(Foto: Arno Bachert / pixelio.de)

(Foto: Arno Bachert / pixelio.de)

Unbekannte haben in der Nähe einer Hundeschule zwischen Biesingen und Niederwürzbach mindestens einen mit einer Rasierklinge gespickten Köder ausgelegt. Nach Polizeiangaben hatte eine Hundehalterin den Köder am Samstagnachmittag gefunden.

Die Frau war mit ihrem Hund bei einem Spaziergang, als sie das Stück Lyoner fand, in das jemand eine Rasierklinge gesteckt hatte. Nach bisherigem Erkenntnisstand wurde durch die gefährlichen Köder noch kein Tier verletzt.

Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen oder Hinweisen auf den Täter. Wer etwas bemerkt hat, kann sich unter Tel.: 06842 – 9270.