Feuerwehr-Blaulicht (Foto: Thomas Braun)Nicht nur erfreuliches kann vom Altstadtfest berichtet werden. Während des 37. Altstadtfestes musste sich die Polizei um eine Vielzahl von Sachbeschädigungen und einem gestohlenen Geldbeutel kümmern.

Am Freitag, 20. Juni, gegen 23:30 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter einer Besucherin des Altstadtfestes die Geldbörse aus der Umhängetasche. Inhalt des Geldbeutels waren 40 Euro Bargeld, BPA, Führerschein sowie die EC-Karte.

Mit einem Fall von Sachbeschädigung hatte die Polizei es in Blieskastel-Alschbach zu tun. Am frühen Samstagmorgen, 21. Juni, gegen 3:00 Uhr, war mindestens eine Person im Zuge Talstraße/An der Kirche/Friedhofstraße unterwegs, die dort an mehreren Anwesen Blumen ausgerissen, Solarleuchten beschädigt und Blumentöpfe und sonstigen Gartenschmuck verschleppt hat; diese Gegenstände wurden dann in Nachbargärten aufgefunden. An einem abgedeckten Holzstapel zündelte er sogar; glücklicherweise geriet das Holz nicht in Vollbrand.

Weiter teilte die Polizei mit, dass auch im Bereich Schlossbergstraße/Klosterweg am Sonntag, 22. Juni, mehrere Sachbeschädigungen gemeldet wurden. Unbekannte Täter entfernten in der Schlossbergstraße eine Warnbake aus dem Sockel. Außerdem beschädigten der oder die Täter ein Pkw, Marke Audi, durch einen Fußtritt, auf dem Parkplatz des Klosters im Klosterweg ein Wohnmobil sowie im Klostergarten eine Skulptur der Franziskus-Gruppe. Des Weiteren warfen die unbekannten Personen im Bereich Florianstraße mehrere Absperrpfosten um, die teilweise auf die Straße ragten.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Blieskastel entgegen, Tel. 06842/927-0.