HSG Ottweiler/Steinbach I – TV Niederwürzbach I 25:19 (9:12)

Am Samstagabend waren die Handballer des TVN zu Gast beim Tabellenersten. In der Seminarsporthalle in Ottweiler musste Niederwürzbach die siebte Niederlage hinnehmen. Nach 60 Minuten freuten sich die Gastgeber über einen 25:19-Sieg. Dabei konnte die Mannschaft von Trainer Jürgen Hartz überzeugen und phasenweise mithalten.

Der TVN startete gut in die Partie. In der ersten Hälfte waren die Gäste immer dran und hatten dem Spitzenreiter etwas entgegenzusetzen. In der Abwehr stabil und mit einem gut aufgelegten Björn Feit im Rücken gelangen den Niederwürzbachern einfache Tore. Von der guten Deckungsarbeit profitierte auch Rechtsaußen Tobias Seiler, der durch seine Schnelligkeit vier Gegenstoßtore erzielte.

In der zweiten Hälfte zeigte sich, wer den längeren Atem hatte. Aus einem 9:12 erspielte sich die Mannschaft von Trainer Kai Schumann ein 13:12. Während der TVN in der ersten Halbzeit keine Probleme im Angriff hatte, kam nach dem Seitenwechsel nicht mehr so viel zusammen. Sieben erzielte Tore in 30 Minuten sind einfach zu wenig.  Ottweiler/Steinbach nutzte diese Schwäche und zog den Würzbachern davon. Die ideenlosen Gäste hatten nichts mehr entgegenzusetzen. Trotzdem zeigte der TVN eine geschlossene Leistung und bewies einmal mehr, dass sich das Team gefangen hat und die zahlreichen Ausfälle kompensieren kann.