In den vergangenen Tagen sind auf einer Weide in den Bliesauen gleich mehrere Schafe getötet worden. Die Polizei geht davon aus, dass freilaufende Hunde die Tiere gerissen haben könnten.

Wie die Polizei mitteilte, muss sich der Vorfall in der Zeit vom Donnerstagabend bis Freitagmorgen im Bereich der Bliesauen zwischen Webenheim und Ingweiler – Höhe des Bierbacher Bahnhofes – ereignet haben.
Ein Landwirt hatte dort seine Schafe, wie allgemein üblich, mit einem Weidezaun eingepfercht.

Zwei Lämmer gerissen, drei Mutterschafe vermisst

Als er am Freitagmorgen zu der Weide kam, war der Zaun niedergerissen und die Schafherde im Bereich des Angelweihers Webenheim zerstreut. Nach den ersten Ermittlungen wurden zwei Lämmer gerissen. Auch drei Mutterschafe konnten bislang nicht mehr aufgefunden werden.

Hinweise bitte an Polizeiinspektion Blieskastel, Tel. 06842-9270.